Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики



страница3/28
Дата08.10.2012
Размер1.75 Mb.
ТипПрактикум
1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   28

3. Unterhaltung und Fernsehen

Für welchen Film würden Sie sich entscheiden?


A) Der Film beschreibt eine Kindheit. Der Regisseur will das Aufwachsen auf dem Lande zeigen. Die kleinen Helden dieses Films träumen von Macht und Großsein, es geht aber auch um Freundschaften und Spiele. Diesen Film können sich Eltern und Kinder gemeinsam anschauen.

B) Der Film spielt in einer Wohnung hoch über den Dächern Wiens. Dort hat sich der 13jährige Benny in einem Zimmer eingeschlossen. Das Zimmer ist voll mit Videogeräten und Kameras. Wenn Benny sehen will, was unten auf der Straße los ist, schaut er auf die Straßenbilder, die die Videokamera liefert. Für ihn besteht die Welt nur aus elektronischen Bildern.

C) In diesem Film gibt es einen Star: Christian heißt er, ist 24 Jahre alt, Wiener, und er ist behindert. Christian ordnet seinen Schreibtisch, rasiert sich, fährt zur Arbeit, telefoniert, geht mit seinem Onkel essen, kauft eine Zeitung, wählt Kinoprogramme aus. Soweit der Alltag, wie ihn jeder kennt. Aber das besondere daran ist, WIE Christian all das tut, mit welcher Lust und Freude.

D) Ein Mann entdeckt zufällig das Versteck eines gesuchten Rebellenführers. Er wird zum Verräter. Man bedroht ihn, und er muss sein Land verlassen. In einer weit entfernten Stadt versucht er ein neues Leben aufzubauen. Der Film lehnt sich an die historische Figur des Verräters von Andreas Hofer, einem Tiroler Freiheitskämpfer, an.

E) Der Film beginnt zu Weihnachten 1944 auf den Schlachtfeldern des Elsaß. Freddy Wolff, ein junger Wiener, und Adler, ein Kommunist aus Berlin, gehören zu einer Armeegruppe. Sie nehmen einen deutschen Feldwebel gefangen, in dem Freddy einen alten Bekannten erkennt: es ist sein früherer Schulwart, ein Nazionalsozialist. Es ist Freddys erste Begegnung mit der Heimat seit Kriegsbeginn. Im Herbst 1945 treffen sich alle in Wien wieder.

Gespräche zum österreichischen Film


Kurt Kaindl: Ich möchte die Frage stellen: gibt es in Österreich die Entwicklungsmöglichkeit für den heimischen Film? Oder muss man die Filmkunst wirklich nur als ein internationales Medium betrachten? Ich bin der Meinung, dass es einen österreichischen Film gibt, denn viele Schauspieler und Ideen zu Drehbüchern kommen aus Österreich.

Helmut Zenker: Für mich gibt es diese Fragestellung nicht, weil ich für mich die Frage schon so beantwortet habe: für mich gibt es „DEN“ österreichischen Film nicht. Für mich gibt es nur österreichische Filme. Manche interessieren mich, manche interessieren mich nicht.

Kurt Luger: Gibt es etwas typisch „Österreichisches“ an diesen österreichischen Filmen?

Helmut Zenker: Ich glaube nicht, und das ist eigentlich der Grund, warum ich sage, „den“ österreichischen Film gibt es nicht.


Erwin Strahl: Damit bin ich ganz und gar nicht einverstanden. Es gibt doch Themen, die betrachtet man immer wieder als „österreichische“. Zum Beispiel Operettenthemen. Die konnte man früher im Ausland verkaufen. Das war eben der typisch „österreichische“ Film. Schauspieler wie der Moser, der Hörbiger, der Lingen haben den Film berühmt gemacht. Das haben wir heute nicht mehr.

Helmut Zenker: Das kann schon stimmen, aber viele Filme, die früher ein großer Erfolg waren, haben ein falsches Österreich-Bild verbreitet. Ich würde mich nicht genieren, ein schlechtes Bild zu präsentieren. Das stört mich nicht. Im Gegenteil, das wäre sogar interessant. Aber wenn ich höre, mehr Geld in Richtung Film, dann glaube ich, dass das von Politikerseite her kommt.

Peter Weibel: Die Schweden sind acht Millionen wie wir, und die haben eine eigene Filmproduktion. Die Filme laufen in Schweden, und da gehen die Leute auch hin und schauen sich die Filme an. Oder in Frankreich: da gibt es sehr viele Kinos, und sie sind monatelang voll mit französischen Filmen. In Österreich hat sich natürlich in den letzten Jahren etwas verbessert, aber wir sollen uns mehr um den österreichischen Film bemühen. Ich bin überzeugt, wir exportieren Talente in die ganze Welt. Wir geben den Leuten keine Arbeitsmöglichkeiten, wir vertreiben sie ins Ausland. Und dann sagt man: das sind alles Österreicher. Österreich ist ein tolles Land voller Talente. Das Image eines Landes kann nicht nur auf seiner Landschaft, seiner Oper und seinen Baudenkmälern beruhen. Film ist eine moderne Kunst.

Zum Glück ist nicht jeder ein Künstler


Bei einer Meinungsumfrage sollten Kinder und Jugendliche sagen, was sie über „Kunst" und „Künstler" denken. Die Meinungen sind so widersprüchlich wie das, was man auch manchmal von Erwachsenen zu diesem Thema hört. Vielleicht haben viele Kinder noch gar keine eigene Meinung, sondern sagen das, was sie von ihren Eltern gehört haben.

Dies gilt zum Beispiel für die Frage, was Kunst überhaupt ist. Die meisten Kinder denken bei „Künstler" nur an jemanden, der „Bilder malt". Dass zur Kunst auch andere Bereiche gehören, ist vielen nicht bekannt. Nicht selten denkt man bei „Kunst" aber auch an Dichtung und Musik; Theater, Film und Fotografie erwähnt man allerdings nur selten.

Manchen sind bei „Kunst" auch ganz andere Bereiche eingefallen, wo das Wort so viel wie „Können" bedeutet. So ist es für einen Jungen eine „große Kunst", wenn ein Fußballspieler „ein wunderbares Tor schießt". Und ein anderer meint: „Ohne Kochkunst würden wir nur Eintopf essen." Damit sind sie nicht so weit von dem entfernt, was der bekannte Künstler Joseph Beuys gesagt hat, dass nämlich jeder Mensch ein Künstler sein soll. In einem Interview hat er sogar das Schneiden von Kohl als Kunst bezeichnet.

Auch in ihrer oft kritischen Haltung gegenüber Künstlern stim­men die Kinder mit ihren Eltern überein. Ein Junge war zum Beispiel der Meinung: „Wenn ein Mensch nichts zu tun hat, macht er Kunst; entweder schreibt er Gedichte, die niemand liest, oder er malt etwas, was niemand versteht, oder er komponiert Musik, bei der jeder davonläuft." Ein Mädchen meinte: „Zum Glück ist nicht jeder ein Künstler, sonst hätten wir keinen Menschen, der etwas Nützliches für uns tut!"

1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   28

Похожие:

Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconСборник текстов и интервью (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики
Практика устного перевода: Тематический сборник текстов и интервью (немецкий язык как второй иностранный). – М.: Импэ им. А. С. Грибоедова,...
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconПрактикум по культуре речевого общения второго иностранного языка (немецкий язык) Для студентов факультета лингвистики
Программа курса «Практикум по культуре речевого общения второго иностранного языка (немецкий язык)». – М.: Импэ им. А. С. Грибоедова,...
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconПрактикум по культуре речевого общения второго иностранного языка (немецкий язык) Для студентов факультета лингвистики
Программа дисциплины «Практикум по культуре речевого общения второго иностранного языка (немецкий язык)». – М.: Импэ им. А. С. Грибоедова,...
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconПрактикум по культуре речевого общения второго иностранного языка (немецкий язык) Для студентов факультета лингвистики
Программа дисциплины «Практикум по культуре речевого общения второго иностранного языка (немецкий язык)». – М.: Импэ им. А. С. Грибоедова,...
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconДекан факультета лингвистики и словесности пи юфу
Одо флис пи юфу учебный план профессиональной переподготовки по программе «Иностранный язык ( английский / немецкий / французский...
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconАралова Екатерина Борисовна Лингвист
«Немецкий язык как язык специальности. Семестры 1-6» (для студентов ифи, специализации филология, история, история театра), «Немецкий...
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconНаправление подготовки Бакалавриат 050100. 62 «Педагогическое образование» Профиль «Иностранный (английский) язык» (4 года обучения)
«Иностранный (английский/немецкий/французский) язык» и «Иностранный (французский/немецкий/английский) язык» (5 лет обучения)
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconУрок по теме: «Спорт». 9 класс Немецкий язык как второй иностранный Подтема
Был провозглашён личностно-ориентированный подход к обучению, педагогика сотрудничества
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconУчебное пособие по немецкому языку как второму иностранному для третьего года обучения
Данное учебное пособие рекомендуется к использованию на занятиях со студентами, изучающими немецкий язык как второй иностранный,...
Практикум (немецкий язык как второй иностранный) Для студентов факультета лингвистики iconСборник содержит программы курсов по выбору, которые позволяют углубить подготов­ку студентов 3-5 курсов факультета иностранных языков по дисциплинам учебного плана специальности 033200 «Английский язык»
Программ курсов по выбору для студентов 3-5 курсов факультета иностранных языков специальности 033200 английский язык с дополнительной...
Разместите кнопку на своём сайте:
ru.convdocs.org


База данных защищена авторским правом ©ru.convdocs.org 2016
обратиться к администрации
ru.convdocs.org