Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения



страница1/10
Дата02.12.2012
Размер0.65 Mb.
ТипУчебно-методическое пособие
  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10
Для печатного издания

Федеральное агентство по культуре и кинематографии Российской Федерации

Федеральное государственное образовательное учреждение высшего профессионального образования

«Тюменская государственная академия культуры, искусств и социальных технологий»

Кафедра иностранных языков

Т. П. Земляных

DEUTSCH IN THEMEN


Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения

Тюмень

2011
Предисловие

Учебное пособие «Deutsch in Themen“ предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения, аудирования и письменной речи на первом и втором курсах неязыкового вуза.

Данное пособие содержит лексико-грамматические упражнения и тексты для чтения, в конце пособия предлагается вокабуляр.

Основная цель пособия – научить студентов вести беседу (диалог), стилистически правильно оформлять свое высказывание (монолог) и понимать немецкую речь в пределах тем бытовой тематики.

.

Lektion 1

STADT. STRASSE. HAUS. WOHNUNG
1. Lesen Sie und nennen Sie die russischen Äquivalenten für folgende Wörter und Wendungen:

die Heimatstadt, die Hauptstraße, liegen, zählen, gründen, das Gebiet, der Einwohner, der Bezirk, der Platz, die Grünanlagen, der Altbau( die Altbauten), das Wohnviertel, breit, lang, jenseits des Flusses, sauber, ruhig, laut, die Kirche, das Baudenkmal, der Bahnhof, eng, das Hauptpostamt, das Gebäude, die Hochschule, das Kino, das Theater, der Kulturpalast, asphaltiert, im Norden, im Süden, das Hotel, das Geschäft, die Gasse, abbiegen, umsteigen, aussteigen, geradeaus, nach rechts, nach links, die Ecke, die Buslinie, die Haltestelle, das Hochhaus, der Verkehr, die Verkehrsmittel, sich befinden, am Stadtrand, im Zentrum, kotig, die Tankstelle, der Markt, die Apotheke, die Buchhandlung, das Hotel, der Kopierladen, die Bäckerei.
2. Beantworten Sie folgende Fragen. Benutzen Sie dabei die obengenannten Wörter und Wendungen:

1. Wie heißt die Stadt, in der Sie jetzt wohnen?

2. Ist diese Stadt Ihre Heimatstadt?

3. Wo liegt sie?

4. Ist die diese Stadt ein Gebietszentrum?

5. Wann wurde sie gegründet?

6. Wie viel Einwohner zählt die Stadt?

7. Wie viel Bezirke hat sie?

8. Wie heißt die Hauptstraße der Stadt?

9. Gibt es in der Stadt große Plätze, Stadtparks, Grünanlagen?

10. Wie sind die alten und die neuen Straßen der Stadt?

11. Welche Verkehrsmittel gibt es in der Stadt?

12. Welche Sehenswürdigkeiten gibt es hier? (alte Kirchen, Museen, die Baudenkmäler, Kinos, Theater, Kulturpaläste, Hochschulen usw.)

13. Hat die Stadt viele schöne Altbauten?

14. Hat die Stadt neue Wohnviertel?

15. Wo befinden sie sich?

16. Wo wohnen Sie?
3.
Wie heißt das Wort?


1. Hier kann man Filme sehen: das _ _ _ _, -s

2. Hier kann man zu Mittag oder zu Abend essen: das _ _ _ _ _ _ _ _ _ _, -s

3. Hier kann man Bücher kaufen: die _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _, -en

4. Hier gibt es Brot, Brötchen, und Kuchen: die _ _ _ _ _ _ _ _, -en

5. Hier können Autofahrer tanken: die _ _ _ _ _ _ _ _ _ _, -n

6. Hier gibt es Fußbälle, Tennisschläger, Skier usw.: das _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ , -e

7. Hier gibt es Äpfel, Bananen, Orangen, Ananas,

Karotten, Salat, Blumen usw. immer ganz frisch: der _ _ _ _ _, -e

8. Hier bekommt man Medikamente: die _ _ _ _ _ _ _ _, -en

9. Hier kann man kopieren: der _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _, `-`

10. Hier kann man übernachten: das _ _ _ _ _, -s

(der Markt, die Apotheke, das Sportgeschäft, die Buchhandlung, die Tankstelle, die Bäckerei, das Hotel, das Kino, der Kopierladen, das Restaurant)
4. Lesen Sie folgende Fragen und Redewendungen. Übersetzen Sie sie ins Russische:

Sagen Sie, wo befindet sich...

das Museum

das Theater

das Kino
Wo ist...

die Straße

der Platz ?

Ich suche...

die Straße

die Gasse

das Haus Nummer
Kann man dorthin zu Fuß kommen?

Gehen Sie geradeaus.

Gehen Sie zurück.

Biegen Sie...

nach rechts ab

nach links ab

Biegen Sie um die Ecke.

Komme ich dorthin mit....

dem Bus

dem Obus

Wo ist die nächste Haltestelle der Buslinie 1?

... der Buslinie 12?

Nehmen Sie Buslinie 1 und fahren Sie bis zur Haltestelle...

Muss ich umsteigen? Wo muss ich umsteigen?

Wo muss ich aussteigen?
5. Lesen Sie den Text. Geben Sie den Inhalt wieder.

TJUMEN

Tjumen liegt in Westsibirien, zwischen Jekaterinburg und Omsk an der Nordtrasse der Transsibirischen Eisenbahn. Es ist die Hauptstadt des Verwaltungsgebietes “Tjumener Oblast“. Tjumen wurde 1586 durch Kosaken gegründet und erhielt 1782 die Stadtrechte. Heute ist es stark industriell geprägt und Ende des 20. Jahrhunderts durch die großen Öl- und Gasfunde im Tjumener Oblast zu einer sehr modernen Stadt mit einer halben Million Einwohner gewachsen.

Die Stadt ist schön, nicht zu groß. In den letzten Jahren hat Tjumen sich von einem schmutzigen, langweiligen Ort zu einer schönen Stadt entwickelt mit vielen Springbrunnen, Blumen, guten Straßen und Sommerhäusern in den Parks.

Es gibt einen Zirkus, Theater, Kinos und Diskos. Man kann eigentlich alles machen. Es gibt eine Fußballmannschaft, deren Spiele man sich ansehen kann.


  1. Stadtrundgang durch Wien.

Ergänzen Sie ein, eine, einen, der, den, das, die.

Miene Damen und Herrn, herzlich willkommen in Wien. Haben Sie alle ... Stadtplan?

Gut.- Das hier ist ... Stephansplatz, ... Zentrum der Wiener Altstadt, und da vorn ...Kirche ist ... Stephansdom, ... größte Kirche in Österreich. Da links sehen Sie „Fiaker“, ... historischen Wiener „Taxis“. Besonders ... Touristen machen damit gern ... Rundfahrt durch ... Altstadt. Dort sehen Sie ... Hauptgeschäftsstraßen von Wien, rechts ... Kärtnerstraße und links den Graben. Wir gehen jetzt den Graben entlang. Sie sehen rechts ... Kirche, ... Peterskirche aus dem 18. Jahrhundert und links ... sehr exklusives Herrenmodegeschäft, gebaut von dem bekannten Architekten Adolf Loos. Wir gehen jetzt nach links, das ist ... Kohlmarkt, auch... historische Einkaufsstraße. Rechts ist ... berühmte Cafe Demel. Wir gehen weiter. Da vorn sehen Sie ... Platz, ... Michaeler Platz, und geradeaus sehen Sie ... Wiener Hofburg.

  1. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text.

Berlin – Hauptstadt Deutschlands

Berlin liegt im Herzen Europas. Die weiteste Ausdehnung beträgt in Ost-West-Richtung etwa 45 km und in Nord-Süd-Richtung rund 38 km. Die Stadt liegt an den Flüssen Spree und Havel und wird von ausgedehnten Seen (62 Seen und 127 Gewässer) und Wäldern (auf jeden Einwohner entfallen 41 m2 Wald) umgeben. Alle wissen, dass Berlin mehr Brücken als Venedig besitzt. 40% des Stadtgebietes sind Grünflächen.

Die Bevölkerung Berlins ist stark gemischten Ursprungs. Anfangs wurde die Stadt vor allem Deutschen aus dem Niederrheingebiet besiedelt, später gab es bedeutende Zuzüge aus dem Osten. Heute gibt es bei ca. 3,4 Millionen Einwohnern offiziell rund 300000 Ausländer.

Berlin ist die größte Industriestadt Deutschlands. Wichtiger Industriezweig ist die Elektroindustrie (35%). Es folgen Nahrungsmittelindustrie, Maschinen- und Fahrzeugbau, chemische Industrie und Konfektion.

Um 1230 gründeten askanische Markgrafen an der Spree Cölln und Berlin, die zum heutigen Berlin zusammenwuchsen. Erste urkundliche Erwähnung findet Berlin 1244. 500 Jahre später entwickelt sich Berlin unter König Friedrich II. zu einer Hauptstadt von europäischem Rang. Mitte des 19. Jahrhunderts als eine der bedeutendsten Industriestädte Europas. 1918 wird die Monarchie beseitigt und vom Berliner Reichstagsgebäude aus die deutsche Republik ausgerufen. Berlin ist von nun an politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des deutschen Reiches. Als Ergebnis des Zweiten Weltkrieges teilen die Siegermächte die Stadt in vier Sektoren, ab 1949 existieren ein West- und ein Ostberlin. Symbolisch für die Teilung ist ab 1961 die „Berliner Mauer“. Sie steht bis 1989. Am 3. Oktober erfolgt die Wiedervereinigung Berlins. Berlin wurde wieder die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschlands. Es bleibt eine der schönsten Städte Europas.

Texterläuterungen

  1. Die Ausdehnung – растяжение, удлинение, расширение; зд. размер, длина, протяженность

  2. der Ursprung – происхождение, начало

  3. Der Zuzug – пополнение, подкрепление, приток

  4. Cölln oder Kölln – eine Stadt, die im 14. Jahrhundert mit Berlin vereinigt wurde

  5. die Erwähnung - упоминание

  6. ausrufen – провозглашать


Beantworten sie die Fragen zum Text:

1. Wo liegt Berlin? 2. Wie ist die geographische Lage Berlins? 3. Wie ist die Bevölkerung Berlins? 4. Welche Industriezweige sind in Berlin entwickelt?

5. Wann entwickelt sich Berlin zu einer Hauptstadt von europäischem Rang?

6. Was geschah nach dem 2. Weltkrieg? 7. Wann erfolgt die Wiedervereinigung Berlins?

8. Lesen Sie den Text. Geben Sie den Inhalt wieder.

Moskau

Moskau, die Hauptstadt Russ1ands, wurde 1147 vom Fürsten Jurij Dolgorukij gegründet. Damals war es eine kleine Siedlung an den Ufern des Moskwa – Flusses. Heute ist Moskau eine der größten und schönsten Städte der Welt, Seine Bevölkerung beträgt über 9 Millionen Einwohner.

Moskau ist das politische Zentrum unseres Landes. Hier ist der Sitz der Regierung der Russischen Föderation, hier tagt die Duma. In Moskau befinden sich verschiedene Ministerien, ausländische Botschaften und Handelsvertretungen.

Moskau ist die Stadt der Wissenschaft. Hier befinden sich die Akademie der Wissenschaften, viele Forschungsinstitute, ­Bibliotheken, Hochschulen. Die Moskauer Lomonossow-­Universitat ist die älteste und die größte Universität des Landes.

Moskau ist die größte Industriestadt unseres Landes. Hier sind besonders entwickelt solche Industriezweige wie der Maschinenbau, die elektronische, chemische und die Leichtindustrie. In den letzten Jahren wurde Moskau zur Handelsmetropole Russlands. Hier haben ihren Sitz zahlreiche Banken, Börsen und gemeinsame Unternehmen.

In Moskau herrscht reges kulturelles Leben. Weltbekannt sind viele Moskauer Theater, Museen und Ausstellungen.

In unserer Hauptstadt gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Das sind vor allem der Rote Platz und der Kreml. Auf dem Gelände des Kremls befinden sich viele Kathedralen, 20 Türme und solche weltbekannten Schatzkammern wie die Rüstungskammer und der Facettenpalast. Das Gebäude des Kongresspalastes ist im modernen Stil errichtet.

Zu den anderen sehenswerten Stätten Moskaus gehören das Historische Museum, die Tretjakow-Gemäldegalerie, der Fernsehturm in Ostankino. das Stadion „Lushniki“, die Basilius-Kathedrale.

Ich war in Moskau mit meinen Eltern. Die Stadt hat auf mich einen großen Eindruck gemacht. Besonders gut gefielen mir der Kalinin-Prospekt mit modernen Hochhäusern, zahlreichen Geschäften und Gaststätten, das Bolschoi-Theater, das Hotel «Rossija», der Triumph-Bogen im Kutusow-­Prospekt und das Nowodewitschij Kloster mit seinen goldenen Kuppeln, die in der Sonne glänzen. Mit Recht sind die Moskauer auf ihre Untergrundbahn stolz. Ihre Stationen sehen wie schöne Paläste aus.

Moskau ist Anziehungspunkt für die Touristen aus allen Teilen der Erde. Mit jedem Jahr wird die Stadt schöner und größer.

Der Fürst - князь

Die Siedlung - поселение

betragen - составлять

der Sitz der Regierung – место нахождения правительства

tagen - заседать

die Botschaft - посольство

die Handelsvertretung – торговое представительство

der Zweig - отрасль

die Metropole - столица

die Börse - биржа

die gemeinsamen Unternehmen – совместные предприятия

rege - оживленный

das Gelände - территория

die Kathedrale – кафедральный собор

der Turm - башня

die Rüstungskammer – Оружейная палата

der Fassetenpalast – Грановитая палата

die Gaststätte - ресторан

der Triumph-Bogen – Триумфальная арка

das Kloster - монастырь

die Untergrundbahn – метро

der Anziehungspunkt für Touristen – место, привлекающее туристов

9. Lesen Sie den Text. Referieren Sie ihn kurz.

Von der Wartburg

In jedem Jahr kommen Tausende Menschen nach Thüringen, um die Wartburg zu besichtigen. Sie sehen sich jedoch nur die Bauten, z.B. Landgrafenhaus, die Vogtei, die Wehrgänge an, sondern machen sich mit der Geschichte der Burg vertraut.

Die Geschichte der Wartburg ist mit den Namen berühmter Persönlichkeiten verbunden. So kamen z.B. im 13. Jahrhundert Wolfram von Eschenbach, Heinrich von Veldeke und Walter von der Vogelweide zur Wartburg, um dem Landgrafen ihre Lieder vorzutragen. Auch der bekannte Reformator, der Wittenberger Theologieprofessor Martin Luther hielt sich auf der Burg auf. Der Kurfürst von Sachsen hatte ihn 1521 zur Burg bringen lassen, um ihn vor Papst und Kaiser zu schätzen. Luther nutzte die Zeit dazu, einen Teil der Bibel ins Deutsche zu übersetzen. Damit trug er zur Herausbildung der deutschen Nationalsprache bei. Auch Goethe besuchte Wartburg. Er schrieb dort mehrere Gedichte und zeichnete Teile der Burg. Weitere Persönlichkeiten, die Gäste von Wartburg waren, waren der Dichter Heinrich Heine, der Maler Lucas Cranach der älteste und Moritz von Schwind, der Komponist Richard Wagner.

10. Lesen Sie die Texte "Die Hansestädte". Übersetzen Sie sie mit dem Wörterbuch.

Stralsund: vom Meer umschlungen

Stralsund zählte gemeinsam mit Lübeck, Wismar und Rostock zu den Kernstädten der Hanse. Die wirtschaftliche Blüte jener Zeit setzte sich auch fort, als die Stadt am Strelasund von 1648 bis 1815 zu Schweden gehörte. Heute präsentiert sich Stralsund uneinheitlich und hinterlässt bei unvoreingenommenen Besuchern einen zwiespältigen Eindruck. Da liegt diese Stadt mit glorreicher Geschichte, die sich in vielen Gebäuden der Innenstadt noch zeigt, und doch wird wenig zur Erhaltung des historischen Stadtkerns getan. Daran hat sich auch seit der Wiedervereinigung 1990 wenig geändert.

Durch prächtige Alleen nähert man sich Stralsund. Erbaut wurde die Stadt auf einer Art Insel – vom Festland durch Moore getrennt – an der schmalsten Stelle des Strelasundes, dort, wo Rügen zum Greifen nah erscheint. Der Altstadtkern ist bis heute von Wasser umgeben, Knieperteich und Frankenteich bilden den natürlichen Abschluss zum Festland, das seit jeher nur über Dämme zu erreichen ist. Sie sind zugleich Nadelöhre für den Verkehr nach Rügen, der zum Glück die Altstadt nur streift.

Den schönsten Blick auf Stralsund hat man vom Wasser aus. So beginnt ein Stadtrundgang im Sommer am besten mit einer abendlichen Rudepartie auf dem Knieperteich. Von dort blickt man über die Grünanlagen auf Reste der Stadtmauer, auf die Fassade des Kampischen Hofes, auf die beiden ungleichen Türme der Nikolaikirche und das Kütertor. Imposant wirkt die Stadt aus dieser Perspektive vor allem, weil sie sich so geschlossen und trutzig zum Wasser wendet.

1234 erhielt Stralsund das Stadtrecht. Zuvor lag hier ein slawisches Fischerdorf. Die junge Stadt entwickelte sich schnell und trat 1283 dem Bündnis von Lübeck, Rostock und Wismar bei, das als eine Keimzelle der Hanse gilt. Reger Handel fand mit England und Skandinavien, aber auch mit den Städten im Osten statt. Für das Pommersche Hinterland hielt die Stadt den Kontakt zur Außenwelt, für Rügen übernahm man den Vertrieb der Fischprodukte, insbesondere des Herings. So gewann Stralsund bald mehr Einfluss als die kleineren Hansestädte Greifswald, Anklam und Demmin.

Ein wichtiger Teil der Geschichte der Hanse verbindet sich mit dem Namen Stralsunds. Hier schlossen die Hansestädte 1370 Frieden mit dem dänischen König Waldemar Atterdag, der seit 1360 die Position der Hanse im Ostseeraum bedroht hatte, dann aber im Krieg gegen die von der Hanse gegründete „Kölner Konföderation“ unterlag. Der Friede von Stralsund legte zugleich den Grundstein für den Aufstieg der Hanse zur wichtigsten im Ostseeraum für die nächsten Jahrhuderte. Zur ausgehenden Hansezeit schwand Stralsunds Einfluss innerhalb des Städtebündnisses. Das zeigte sich auch daran, dass die Stadt nur noch wenigen Großseglern als Heimathafen diente. Schiffe kleinerer und mittlerer Größe überwogen.

„Meerstadt ist Stralsund, vom Meer erzeugt, dem Meere ähnlich. Auf das Meer ist sie bezogen in ihrer Erscheinung und in ihrer Geschichte, ... Hier wohnen Menschen voll Abenteuerlust und Behutsamkeit, prächtig, stolz, abgehärtet, furchtlos, grausam, trotzig, fromm... Die Stralsunder richteten sich auf der Insel ein wie auf einem Schiff, dessen Masten die Kirchtürme waren, überragend hoch, weithin sichtbar in der Wildnis des Meeres.“ ( Ricarda Huch,1927)
  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10

Похожие:

Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебно-методическое пособие для студентов 4 курса (озо, одо) специальности 050602. 65 «Изобразительное искусство»
О. А. Бакиева. Народный костюм Севера: Учебно-методическое пособие для студентов 4 курса очной и заочной формы обучения специальности...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебно-методическое пособие для студентов юридического факультета очной и заочной форм обучения
Данилова н. В. Латинский язык в таблицах и схемах. Учебно-методическое пособие для студентов юридического факультета очной и заочной...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебное пособие по английскому языку для студентов специальности ивт очной формы обучения Березники 2003
Учебное пособие по английскому языку для студентов специальностей ивт очной формы обучения / Сост. Е. Б. Кучина, Г. Р чайникова;...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебное пособие по развитию навыков устной речи для студентов неязыковых вузов
Данное учебное пособие предназначено для студентов неязыковых вузов, изучающих биологию, охотоведение, лесоведение, экологию
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconЛ. В. Ошевенский, врач высшей категории
Учебно-методическое пособие предназначено для студентов очной формы обучения для проведения теоретических и практических занятий...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебно-методическое пособие для студентов 3,4 курса очной и заочной формы обучения специальности 050602. 65 «Изобразительное искусство»
Охватывает 3 важных аспекта: 1 ретроспективный экскурс по истории развития художественного образования с древнейших времен и заканчивая...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебно-методическое пособие для студентов инженерно-технических специальностей безотрывной формы обучения Гомель 2009
Физика : учеб метод пособие для студентов инж техн специальностей безотрывной формы обучения : в 6 ч. Ч. Механика / И. И. Проневич,...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебно-методическое пособие Саратов 2011 Содержание Предисловие Практические задания
Учебно-методическое пособие предназначено для студентов географических факультетов специальностей 020401 «География» (дисциплина...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебное пособие по дисциплине «Математика и информатика» для студентов гуманитарных
Учебное пособие по дисциплине «Математика и информатика» для студентов гуманитарных специальностей очной формы обучения. /Сост. Егорова...
Учебно-методическое пособие для студентов очной формы обучения Тюмень 2011 Предисловие Учебное пособие Deutsch in Themen предназначается для развития навыков устной речи, а также чтения iconУчебно-методическое пособие Йошкар-Ола, 2009 ббк п 6 удк 636 ч 253 Рецензенты: В. К. Тощев, канд с. Х наук, проф. МарГУ
Учебно-методическое пособие предназначено для студентов II курса заочной формы обучения специальности 110401. 65 Зоотехния. Включает...
Разместите кнопку на своём сайте:
ru.convdocs.org


База данных защищена авторским правом ©ru.convdocs.org 2016
обратиться к администрации
ru.convdocs.org